Seite auswählen

Gambrinus Carmen – mein 6-jähriger Ausflug in die Gastronomie

Gambrinus Carmen – mein 6-jähriger Ausflug in die Gastronomie

Cervecería Restaurante Gambrinus Carmen – Mein 6-jähriger Ausflug in die Welt der Gastronomie

1999 habe ich in einjähriger Umbauarbeit einen Papierwarenladen und ein Lederwarengeschäft zum Cervecería Restaurant Gambrinus Carmen umgebaut und umbauen lassen. Das Resultat war ein sehr schönes zweistöckiges Lokal mit 350 qm plus Terrasse, nur 400m vom Puerta del Sol, im Zentrum von Madrid. Wir haben am 01. Dezember 1999 das Lokal mit 7 Mitarbeitern eröffnet. Spanien hat in diesen Jahren geboomt und das Lokal war vom ersten Tag an ein Erfolg. Leider war die Küche etwas zu klein konzipiert, aber es ging gerade noch und wir konnten eine große Auswahl an Tapas und typischer spanischer und madrilenischer Küche anbieten. Auch der Bierkonsum war mit über 60.000 Litern pro Jahr mehr als erwartet. Büros, 15 Kinosäle und ein Theater direkt gegenüber sorgten für einen stetigen Strom von Kunden. Innerhalb kurzer Zeit mussten wir die Mannschaft aufstocken und nach anfänglicher Rotation im Personalkarussell hat sich ein verlässliches und professionelles Stammpersonal entwickelt, das wunderbare Arbeit leistete. Von Frühling bis Oktober hatten wir eine Terrasse mit 20 Tischen, die besonders in den Abendstunden und an Wochenenden angenehm und beliebt war. Ich habe das Geschäft in gutem Zustand und mit 15 fest angestellten Mitarbeitern in 2004 verkauft. Die Zeit des Aufbaus und die Entwicklung des Projekts bescherten mir eine turbulente und interessante Zeit, die ich nie vergessen werde und die ohne die tolle Mannschaft nicht möglich gewesen wäre. Gambrinus Carmen war für mich mehr als ein Geschäft, habe ich doch viel Herzblut und Liebe und einen Teil von mir selbst in diesen interessanten Abschnitt meines Lebens investiert und viel dabei gelernt. Martin Schenk, Madrid, 2006

Fähigkeiten

Gepostet am

17. Juli 2012